Dienstag, 27. September 2022

Vergleich Immobilienfonds DEGI INTERNATIONAL

Wie vielfach in der Presse erwähnt, hat die Aberdeen Immobilien Kapitalanlagegesellschaft mbH Frankfurt am Main, mit Schreiben vom 25.10.2011 bekannt gegeben, dass der von ihr verwaltete DEGI INTERNATIONAL nicht wieder eröffnet, sondern stattdessen abgewickelt wird.

Weiter wurde, so zumindest die Information der finanzierenden Banken, insbesondere der Allianz Bank, mitgeteilt, dass Aberdeen über einen Zeitraum von drei Jahren plane, das Fondsvermögen aus den Verkaufserlösen der Immobilien an die Anleger auszuschütten. Knackpunkt dabei ist, dass natürlich zum heutigen Zeitpunkt keine Aussage über die Höhe der Erlöse getroffen werden kann.

Aufgrund dieser Situation ist die Allianz Deutschland AG nunmehr mit einem Vergleichsvorschlag an die betroffenen Anleger herangetreten. Sie gibt vor, mit dem Anteilsverkaufsvorschlag den gleichen Erlös realisieren zu können, als ob der Fond wieder geöffnet worden wäre. Die Anleger sollen sich im Gegenzug mit der Abgeltung etwaiger Ansprüche gegenüber der Allianz Bank selbst einverstanden erklären.

Die Allianz Deutschland AG bietet an, den Anteilsbestand der jeweils betroffenen Anleger zu einem festen Preis pro Anteil anzukaufen. Dabei wird von einem Preis von 42,78 € ausgegangen. Befristet ist der Vorschlag bis zum 15.02.2012

Zu beachten ist, dass Ausschüttungen, die dem jeweiligen Anleger nach dem 25.10.2011 aus dem Fondvermögen des DEGI INTERNATIONAL zufließen sollten, auf den Kaufpreis angerechnet würden.

Das Angebot gilt weiterhin nur für Anleger, die die Anteile an dem DEGI INTERNATIONAL vor dem 17.11.2009 erworben haben und die dieses Angebot seitens der Allianz Bank oder der Allianz Global Investors KAG zugesandt bekommen haben. Weiter müssen die angebotenen Anteile ohne Unterbrechung in einem Depot der Allianz Bank bzw. der Allianz Global Investors KAG verwahrt worden sein.

Nicht für alle Betroffenen scheint es daher sinnvoll, dem Vergleich auch tatsächlich beizutreten.

Rechtsanwältin
Noelle Will
Nerostraße 41
65183 Wiesbaden

Telefon: 0611-949 276 10
Fax: 0611-949 276 11

Mail:
info@will-anwalt-wiesbaden.de

Zweigstelle:

Immermannstr. 11
40210 Düsseldorf

Telefon: 0211-160 99 535
Fax: 0211-160 99 536

Mail:
info@will-anwalt-duesseldorf.de

Bürozeiten:

Mo – Fr : 09:00 – 13:00
Mo – Do : 14:00 – 17:30 Uhr
Fr. : 14:00 – 16:30 Uhr